Ist man gerade bei der Planung der eigenen vier Wände, die auch Smart werden sollen ist es eine gute Gelegenheit sich für ein Professionelles Kabelgebundenes System zu entscheiden. Wie man so schön sagt Kabel ist Kabel.

Hier gibt es wiederrum mehrere Systeme die zwei bekanntesten sind wohl KNX und Loxone. Je nach Geschmack oder Vorlieben wählt man das eine oder andere. So war es bis jetzt. Mit dem Freak SCV können beide Systeme kombiniert werden, z.b. Ihnen gefällt eine Komponente von Loxone wollen aber KNX als Basisinstallation. Natürlich ist eine Kombination mit anderen Systemen wie Siemens Logo!, Homematic etc. auch möglich.

Die grenzen des Systems legen lediglich Sie fest und bestimmen wie weit Sie gehen wollen. Zudem lässt es sich an Ihr Budget anpassen indem hochpreisige Komponenten durch erschwinglichere von einem anderen System ersetzen.

Hierzu muss gesagt werden das die Basisinstallation (grundlegende wichtige Funktionen) immer nur von einem System stammen soll um die Betriebssicherheit zu gewährleisten. Zusatzfunktionen wie Erdfeuchte von Topfpflanzen, Fernbedienung usw. können von anderen Systemen stammen.

Visualisierung des Smarthome erfolgt generell über eine einzige Software auf die auch von außen über eine gesicherte Verbindung zugegriffen werden kann. Dafür ist keine zusätzliche APP notwendig, alles Nötige dafür haben Sie bereits auf dem Smartphone oder Tablet.

So schön und cool es auch sein mag sein Smarthome auf dem Smartphone steuern zu können mit der Zeit kann es sehr schnell unangenehm werden ständig nach dem Smartphone greifen zu müssen. Besser ist es das Smartphone nur in die Hand zu nehmen, wenn man das möchte. Um das zu gewährleisten wird großer Wert darauf gelegt die Bedienung so einfach und normal wie möglich zu gestalten. Dazu gibt es einen wie ich es nenne Leitsatz.

Eine gute Gebäudeautomatisierung bleibt im Hintergrund!

Stichwort Hintergrund, ist der nächste und wohl wichtigste Punkt überhaupt in einem Smarthome.

Der Aufbau ist Prinzipiell immer gleich, es gibt ein Bussystem oder mehrere die mit dem Freak SCV verbunden werden, der wiederrum ist mit dem Netzwerk und in weiterer folge mit dem Internet über eine Hardware Firewall verbunden. Daten die für die Visualisierung oder andere Aufgaben notwendig sind werden auf einem sogenannten NAS abgelegt. Datenspeicherung erfolgt ausnahmslos auf diesem Gerät – keine Cloud Lösungen. So können Sie sicher Sein, dass Ihre Daten sicher aufgehoben sind. Die Spannungsversorgung wird bei Stromausfall kurzfristig durch eine USV sichergestellt um Meldungen zu verschicken und anschließend wird das System sicher heruntergefahren. Bei Stromwiederkehr startet es automatisch.

Haben Sie den Wunsch nach eine Smarthome und möchten mehr über die Möglichkeiten mit dem Freak SCV erfahren kontaktieren Sie mich.

+43(0)677 - 611 389 14
Oder nutzen Sie das Kontatkformular